Schumacher Sport AG Wiesenstrasse 1 4900 Langenthal Schweiz Tel +41 62 923 26 26 Fax fax +41 62 923 33 22 47.2120875 7.7884099

Ganganalyse, Bewegungsanalyse, Laufbandanalyse

 

Ganganalyse

Wir streben bei jedem Kunden ein optimales Gangbild an – eine bestmögliche Kraftübertragung zwischen Fuss, Knie, Hüfte, Becken und Wirbelsäule. In einem ersten Schritt beurteilen wir das optische Haltungs- und Bewegungsmuster beim Gehen und Laufen.

 

Bewegungsanalyse

In der Folge erstellen wir eine computergestützte Fussdruckmessung in Statik und Dynamik. Aufgrund der Druckverteilung erhalten wir wertvolle Informationen über die Ursachen von möglichen Fuss-, Knie- und Hüftproblemen.

 

Laufbandanalyse

Die Laufbandanalyse offenbart die Ökonomie der Gesamtbewegung. Im Fokus steht die achsengerechte Belastung der Gelenke. Per Videokamera zeichnen wir die einzelnen Phasen der Abrollbewegung auf. Das zeigt, in welcher Dynamik die Ferse zum Knie respektive das Knie zur Hüfte steht. Optimale Bewegungsabläufe sparen Kraft und verbessern die Effizienz: Weitere Strecken sind möglich, mehr Speed und rasche Erholung.

 

Messung der Druckverteilung mittels footscan® -Analysesystem

Statische Fussdruckmessungen
Anhand einer Messplatte erfassen wir die Druckverhältnisse im Stand. Wir ermitteln die Struktur des Körpers sowie deren Schwerpunkt/Körperlot. Das hilft uns, Haltungsmuster resp. deren mögliche Defizite zu erkennen.

Dynamische Fussdruckmessungen
Bei der Messung der dynamischen Druckverteilung rollt der Fuss über die Messplatte ab. Daraus erfolgt eine quantitative Beurteilung der horizontalen und vertikalen Kräfte. Sie bezieht sich auf die Art und Weise,
wie der Fuss einwärts und/oder auswärts dreht – Auftritts-, Mittelfuss- und Abstossphase werden genau analysiert.

Laufbandanalyse via Contemplas Analysesystem
Die Laufbandanalyse ermöglicht es, die einzelnen Phasen der Abrollbewegung zu analysieren. Dabei können Fehlstellungen der unteren Extremitäten, des Beckens oder der Wirbelsäule dargestellt werden. Das Contemplas Analysesystem gibt Aufschluss über die Ökonomie der Gesamtbewegung und die achsengerechte Belastung der Gelenke.

 

 

 

Die gleichzeitige Kontrolle der aktuell getragenen Schuhe gibt Aufschluss über die richtige Wahl des optimalen Schuhes.

Videoanalyse mit Highspeedkamera zur Untersuchung der Fuss- und Kniestellung mit Laufschuhen.

 

 «Jeder Mensch hat seine eigene Geometrie»

Dies zeigt sich individuell bei jedem Gangbild, bei jedem Schritt. Anhand der Druckmessung (einwirkende Kräfte in Relation der zeitlichen Abfolge - Abrollung des Fusses in Verbindung mit der Knie- und Hüftrotation), kann der Stützungsgrad und somit der für Sie optimale Schuh selektioniert werden.

Fehlbelastungen zeigen sich oft erst viel später, da diese durch den Makroapparat kompensiert werden und sich je nach Kompensationsgrad erst viel später im Makro- und Mikroapparat zeigen resp. bemerkbar machen (Symptome selten dort wo Ursache ist).

Um Ihnen das Lesen der Grafiken zu erleichtern, hier einige informationen:

Die Grafik hat zwei Achsen. Einerseits die Vertikal-Achse = K = einwirkende Kräfte und andererseits die Horizontal-Achse = Z = zeitlicher Ablauf des Fusses.

Die einwirkenden Kräfte (Druckbelastung des Fusses - Fersen, Mittelfuss, Vorfuss) werden in Prozent auf der Vertikal-Achse = K angezeigt.

Der zeitliche Ablauf des Fusses von der Ferse (lateral und medial) über den Mittelfuss bis zum Vorfuss (Metatarsalen und Zehen) in Prozent entnehmen Sie der Horizontal-Achse = Z.

Mit einbezogen bei der Ganganalyse wird zudem die Knie- und Hüftrotation.

Der Fuss hat nur eine ausführende Funktion, wie der Fuss abrollt, bestimmt vor allem die Mechanik/Funktion der Hüfte.